Unser Pfadfindergesetz und unsere Versprechen verpflichten uns zur Achtung gegenüber den uns Anvertrauten. Das schließt grenzverletzendes Verhalten klar aus!

Der Arbeitskreis „Macht und Sexualität“ hat drei Ziele:

In Aufklärungssituationen gilt bei uns im Gegensatz zur staatlichen Rechtsprechung der Grundsatz: Im Zweifel für die Kinder und Jugendlichen. Im Zweifel für die Betroffenen.

Wir stellen Präventionsmaterialien, Krisenpläne und Handlungsleitlinien für unseren Bund bereit und bieten regelmäßig Weiterbildungen mit dem Titel „Achtung! Anvertraut oder ausgeliefert.“ für unsere Mitglieder an.

Über Fragen oder einen Austausch von Informationen freuen wir uns.

Kontakt: Yvonne Mindt, achtung@deutscher-pfadfinderbund.de